„Shukran (´Danke`) Ägypten!“

Auch wenn ich nur ein paar Tage verschiedenste Ecken, dieses einfach riesigen Landes besuchen durfte, fühlte ich mich stets sicher und willkommen.

Von Leipzig aus reiste ich vom 29.05.-02.06.16 und mein Weg führte mich immer entlang der Steinwüste als erstes ins TUI Magic Life Kalawy.

Dort bekam ich ein großes Einzelzimmer ( Nr. 14104) mit tollem Balkon und herrlicher Aussicht in den Garten. Die Hotelanlage ist sehr weitläufig und bietet unter anderem eine Shishabar, Disco und vielen verstreuten Sitzgelegenheiten. Alle Mitarbeiter sind freundlich und sehr aufmerksam. Leider ging es am nächsten Tag bereits weiter.

Von nun an wohnte ich im Iberotel Makadi Beach*****. Hier bezog ich das Zimmer 5206 mit atemberaubenden Meerblick. Ein Highlight dieses Hotels ist der höhergelegene Turm, genannt „Bayview“. Von dort aus kann man den endlos weiten Blick über das Meer und die gesamte Anlage genießen. Wenn Sie es wünschen wird Ihnen hier gern ein Candle-Light-Dinner arrangiert. Toll ist auch die Strandtasche, welche schon im Zimmer für Sie bereit steht und mit Handtüchern bestückt ist. Man findet sich durch die Beschilderung gut und schnell in der gesamten Anlage zurecht.

Das Medinat Makadi ist ca. 40min von Hurghada entfernt. Dort hat auch der größte ägyptische Reiseanbieter TRAVCO seinen Sitz. Hier kann man Taxis zu den Einkaufszentren z. Bsp. der Senzomall bestellen  (ca. 10-11€ pro Strecke). Bitte gleich vorher einen Preis, und die Rückfahrtzeit vereinbaren, der Taxifahrer holt Sie dann wieder ab.
Als nächstes stand an diesem Tag die Besichtigung des Hotels Sensimar Makadi **** auf dem Programm. Besonders vor zu heben ist hier die 24h „ Blues-Bar“. Sie ist sehr britisch eingerichtet, aber mit viel Liebe zum Detail. Überhaupt ist die Anlage sehr familiär geführt - alle kennen sich und freuen sich stets auf´s nächste Wiedersehen.
Nun kamen wir zu meinem Lieblingshotel auf dieser Reise, dem Splash World Jaz Aqua Viva *****  Makadi Bay. Hier durften wir ein grandioses Mittagsbuffet mit den Gästen des Hotels genießen. Es bietet wirklich eine hervorragende Küche, und das schon zum Lunch. Es ist das Neueste Hotel der Jaz - Kette und sehr hell mit vielen weißen und modernen Möbeln eingerichtet! Das Aqua Viva ist ein absolutes Familienhotel und ein wirkliches Paradies für Kinder. Ein Shuttle fährt Sie alle 30min zum Strand. Dieser Service wird wirklich gern genutzt.
Auch der 1-2-Fly Fun Club Jaz Bluemarine***** liegt in der Medina Makadi. Dieses Hotel bietet ebenfalls hauptsächlich Familienzimmer und eine schöne Gartenanlage! Hier sind 4 a la carte Restaurants inklusive.

Dann ging es für mich weiter nach Hurghada. Die Stadt selbst ist nur 45 Jahre alt. Erst war es nur ein kleines Fischerdorf. Doch dann wurden mehr und mehr Korallenriffe entdeckt und so wurde 1968 das erste Hotel am Platz, das Sheraton, gebaut. Heute gibt es ca. 280 Hotels insgesamt in Hurghada. Ca. 25 neue Hotels sollen noch entstehen. Nun kommen wir zu dem wohl mit bekanntesten Hotel auf dem deutschen Markt, dem Dana Beach **** in Hurghada. Es wurde 2004 eröffnet. Schon wenn man dieses Hotel betritt bemerkt man mit wieviel Sorgfalt die 3 verschiedenen Bars eingerichtet wurden. Jede für sich besonders mit viel Platz zum Verweilen. Zu empfehlen sind hier die Meerblick-Zimmer (z.B. 3154) in 1. Strandreihe! Durch die gesamte Anlage begleiten einen die Fische in den buntesten Farben! Zuletzt durften wir ein Mittagessen im Mövenpick Resort & Spa***** in El Gouna genießen. Auch hier gibt es mittags schon ein a la carte Menü genau, wie im Iberotel Makadi Beach, welches man sich täglich neu zusammenstellen lassen kann. Mit Service am Platz, und das schon zum Mittag. Das Mövenpick bietet einen Meerblick, wie in der Karibik! Einfach traumhaft! El Gouna ist eine kleine Stadt, genannt“ Klein-Venedig“, für sich. Der Ort entstand 1996. Es gibt hier derzeit 18 Hotels, sowie eine eigene Schule, ein eigenes Krankenhaus und Supermärkte. Gebaut und entworfen wurde dieses kleine Städtchen vom ägyptischen Bau-Tycoon Samih Sawiris. Ab und zu sieht man ihn höchstpersönlich mit seinem Fahrrad durch El Gouna fahren. Nicht zu vergessen ist unser Tagesausflug nach Luxor. Es ist eine anstrengende Busreise aber es lohnt sich. Immer entlang der Steinwüste bis zur „Lebensader aller Ägypter“- dem Nil! Hier wäre ich gern noch etwas flussabwärts gefahren und möchte unbedingt für eine Nilkreuzfahrt zurückkehren.

Jetzt heißt es für mich „Yalla“ „Yalla“! (Los, auf geht’s) nach Ägypten.

Bitte unterstützen Sie dieses tolle Reiseziel und seine stets freundlichen Bewohner.

Ihre Christina  Junker