Reisebericht Türkei, Oktober 2019

Vom 13.10. bis 18.10.2019 durfte ich die wunderschöne türkische Riviera erkunden.

Sonntag Abend landeten wir in Antalya und nach einem ca. 1 stündigen, bequemen Bustransfer, erreichten wir unser erstes Übernachtungshotel. Den ROBINSON CLUB Camyuva.

Dieser Robinson Club ist ein Adults Only Hotel und bietet seinen Gästen ab 18 Jahren ein rundum sorglos Entspannungspaket. Der tolle Mix aus einem vielfältigen Sportangebot, dem traumhaften Meer (Kiesstrand mit toller Wasserqualität), der großzügigen Gartenanlage, den sympathischen ‚Robins‘ und den legendären Partys sorgt für einen hohen Stammkundenanteil.

Am nächsten Tag fuhren wir zunächst nach Belek. Der Vorteil der Hotels in dieser Region ist der relativ kurze Flughafentransfer von ca. 30 Minuten und der wunderbare, flach abfallende Sandstrand.
Unser erster Stopp war hier das Hotel Kaya Palazzo Golf Resort 5*. Wie der Name schon sagt ist dies das perfekte Hotel für Golfer (der Golfplatz "Kaya Palazzo" ist nur 300m entfernt) aber auch für Familien sehr gut geeignet die es gern etwas luxuriöser mögen.
Anschließend ging es weiter in den neu eröffneten Familienclub TUI MAGIC LIFE Masmavi. Dieser liegt ebenfalls direkt am langen, feinsandigen Sandstrand. Die Zimmer befinden sich in vielen kleinen Appartementhäusern in der weitläufigen Hotelanlage. Ein Highlight ist natürlich der hauseigene Wasserrutschenpark, aber auch sonst bietet der Magic Life Club alles an Unterhaltung und Sport was die Herzen von Jung und Alt höher schlagen lässt!
 
Als drittes Hotel stand an diesem Tag das Hotel Papillon Ayscha 4,5* auf unserem Programm. Auch dieses Hotel ist ein absolutes Familienhotel.
Ab dem Sommer 2020 wird hier auch einen TUI KIDS CLUB mit deutschsprachiger Kinderbetreuung geben. 
 
Den Abend ließen wir bei einem Stadtrundgang durch die Altstadt Antalyas ausklingen.

Hier hat sich in den letzten Jahren einiges getan! In den engen Gassen reihen sich kleine Restaurants mit unterschiedlichsten Angeboten aneinander und vor allem die Studenten der Stadt genießen hier ihre Freizeit.

Natürlich kann man auch trotzdem noch auf den Märkten und Basaren auf Schnäppchenjagd gehen und nach Herzenslust shoppen.
Am Dienstag brachen wir dann auf zum Tagesausflug „Kekova & Myra“, welcher uns zunächst von Camyuva aus auf eine 1,5 stündige Bustour durch das alte Lykien führte. Vorbei am Berg Olympos und der Höhle der Chimaera, die Region ist fest verwurzelt in der griechischen Mythologie. In Demre erwartete uns dann unser Ausflugsschiff, das Wasser des Mittelmeeres war so azurblau und klar, dass man ohne Probleme sogar die Schildkröten unter Wasser beobachten konnte.

Der erste Halt unserer Bootstour war die Insel Kekova. Unterhalb der Insel lassen sich im Wasser die antiken Überreste der versunkenen Hafenstadt Simena erkennen. 

Auch ein Badestopp stand natürlich auf dem Programm, vom Boot aus ging es ins herrliche Mittelmeer.
Am Nachmittag fuhren wir dann von Demre aus weiter mit dem Bus nach Myra. Dem ein oder anderen ist der Name dieser Stadt sicherlich bekannt,hier befindet sich die Kirche und (vermutlich) das Grab des heiligen Nicolaus.

Außerdem kann man hier auch ein antikes und gut erhaltenes Amphitheater, sowie Lykische Felsengräber besichtigen. 

Zurück im Hotel genossen wir dann am Abend die Show, es stand das Musical Mamma Mia auf dem Programm.
Am Mittwoch verließen wir dann die Region um Kemer und brachen auf Richtung Osten, nach Side.

Als erstes besichtigten wir den SuneoClub Side Aquamarin Resort & Spa 4*.

Dieser Familienclub liegt zentral in Side, ca. 300m vom hoteleigenen Sandstrand entfernt. Der gut ausgestattete Wellnessbereich sorgt außerdem dafür das auch die Eltern im Familienurlaub nicht zu kurz kommen.

Als nächstes ging es in das TUI Sensimar Side Resort & Spa 4,5*. Auch dieses Hotel ist ein Adults Only Haus ab 18 Jahre und ein wahres Traumhotel.

Hier bleiben keine Wünsche offen! Wunderbare Zimmer, hervorragende Lage direkt am Strand, eine riesige Poolanlage (ein Pool mit Sportmaßen kann beim Nachbarhotel mitgenutzt werden), ein traumhafter Wellnessbereich und hervorragendes Essen. 
 

Und weiter ging es in das Acanthus Cennet Barut Collection 5* Hotel. Welches alle Erwartungen die man an ein Hotel der Barut-Kette stellt, absolut erfüllt. Egal ob als Familie, Paar oder Single: das moderne Hotel überzeugt mit Luxus und Service im All Inklusive Konzept.

Mein Highlight waren die Swim up Zimmer und die hauseigene Patisserie welche auch im Ai enthalten ist.

Und wenn man in der Region Side ist durfte natürlich ein kurzer Abstecher in den ROBINSON CLUB Pamfilya nicht fehlen! Er ist quasi DER Robinson Club für Familien. Und trotzdem wir fast am Ende der Saison waren, war der Club noch komplett ausgebucht.
 

Außerdem besichtigten wir noch das Hotel TUI Family LIFE Side 5* in Titreyengöl, direkt am Hoteleigenen Sandstrand.

Auch dieses Hotel ist speziell auf Familien eingerichtet und bietet verschiedene Bereiche für alle Altersstufen, vom Baby bis zum Teenager.
Mit all den neuen Eindrücken im Gepäck erreichten wir dann am Abend unser zweites Übernachtungshotel, das TUI BLUE Palm Garden 4,5* in Manavgat.
Das besondere hier ist neben dem mega Kinderbereich das TUI BLUE Sport Konzept: TUI BLUEf!t. Es gibt einen Sportpark in dem Slackline, Trampoline, Kletterfels und Co. rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Es können aber auch Sportkurse 
oder personal Trainings direkt gebucht werden (teilweise kostenpflichtig) per App oder bei den BLUE Guides. Das gesamte Hotel ist modern, großzügig und kindgerecht ausgestattet, hier lässt es sich aushalten!
Zum Abschluss unserer Reise besuchten wir noch die Altstadt von Side am Abend.

Auch hier waren wir überrascht wie schön sich die Stadt entwickelt hat.

Wir spazierten vorbei am antiken Theater, dem Hafen und besichtigten den Apollon Tempel. Und natürlich bieten sich auch hier einige Gelegenheiten zum shoppen.
Und schon hieß es wieder Abschied nehmen von der Sonne und dem wunderbaren Meer...
Zurück ins verregnete Deutschland.

Eure Stephanie Schmidt

aus dem Globus Reisebüro in der Neuruppiner Innenstadt