KONTAKT & SERVICE Fenster einklappen
KONTAKT & SERVICE Fenster einklappen

Beratungshotline

Tel.: 03391/652803

Reisebüro Globus auf facebook
Kreuzfahrtblog
  • Karibik

    Kreuzfahrt

    in Familie

    Traumurlaub unter Palmen an den weißen Stränden der Karibik mit der ganzen Familie.
    Erholsamer Urlaub auf dem Kreuzfahrtschiff für große und kleine Seefahrer

    Familien-
    angebote

  • Mittelmeer

    sonnige Aussicht

    azurblaues Meer

    Erleben Sie die kulturellen Highlights am Mittelmeer.
    Ob Italien, Mallorca, Frankreich oder Malta - Entspannung und Genuss auf einer Kreuzfahrt sind garantiert.

    Reise-
    angebote

  • Expeditionen

    Luxus weltweit

    für Abenteurer

    Entdecken Sie auf neuen Wegen unbekannte und entfernte Reiseziele.
    Ob mit einem  Eisbrecher in die Antarktis oder auf einer Yacht durch die Südsee - fühlen Sie sich wie Robinson Crusoe.

    Ihre
    Expedition
    finden

  • Gruppenreisen

    Mit UNS unterwegs!

    Kommen Sie mit uns auf Tour. Immer dabei, Ihre persönliche Reiseleitung vom Reisebüro Globus!

    zu
    den
    Angeboten

Kreuzfahrt 1x1

A

Anreise

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Anreise zu Ihrem Kreuzfahrtschiff:

Eigenanreise – Zum Beispiel mit dem privaten PKW, dieser kann in der Regel in der Nähe des Kreuzfahrthafens gesichert abgestellt werden.

Bahnanreise – Wenn man sich für die Anreise mit der Bahn entscheidet, wird am Zielbahnhof oft ein Sammeltransfer zum Schiff angeboten. Die meisten Kreuzfahrtanbieter bieten vergünstigte Zugtickets an, besonders bei längeren Fahrstrecken sind diese oft günstiger als die regulären Bahnpreise.

Fluganreise – Bucht man seine Fluganreise zusammen mit der Kreuzfahrt bei der Reederei, ist der Transfer vom Flughafen zum Schiff & zurück bereits inklusive.

Busanreise – Für einige Kreuzfahrten ist es möglich die Busanreise ab vielen Deutschen Großstädten hinzuzubuchen.

 

Anzahlung

Je nach Anbieter muss bei Buchung eine Anzahlung von 10-50% des Gesamtreisepreises geleistet werden. Die Restzahlung wird in der Regel 4-6 Wochen vor Abreise fällig.

B

Backbord

Nennt man die linke Seite eines Schiffes, Steuerbord die rechte.

 

Bordkarte

Sie dient auf den meisten Schiffen als Schlüsselkarte für Ihre Kabine, dient zur Identifikation und als Zahlungsmittel an Bord.

Am Ende der Reise begleichen sie dann Ihre entstandene Bordrechnung in bar, per EC Karte oder Kreditkarte.

Es ist ratsam gleich zu beginn Ihrer Kreuzfahrt bei der Einschiffung die Kredit- oder EC Karte einlesen zu lassen, so kann Ihre Bordrechung automatisch beglichen werden.

C

Check In

Der Check In kann je nach Hafen/Reederei einige Zeit in Anspruch nehmen. Die Reedereien sind jedoch immer bemüht alles so zu organisieren, das den Gästen wenig Unannehmlichkeiten entstehen.

Sein Gepäck gibt man schon vor dem Check In ab, es wir dann automatisch auf die Kabine gebracht. Da die Kabinen meist erst am Nachmittag zugänglich sind, sollten Sie alles was sie vorher benötigen in Ihr Handgepäck tun.

Beim Check In erhält man seine Bordkarte und Informationen zum Schiff, z.B. Deckspläne.

D

Duty Free Shopping

Auf Hochseekreuzfahrten hat man die Möglichkeit zollfrei Einzukaufen. Fast alle großen Kreuzfahrtschiffe verfügen über kleine Einkaufspassagen mit Modeboutiquen, Juwelieren, Kosmetiläden, Souvenirläden o.ä. Diese sind immer dann geöffnet, wenn die Schiffe nicht im Hafen liegen.

E

Essen an Bord

Bei den meisten Kreuzfahren haben Sie automatisch Vollverpflegung.

Das heißt das Essen an Bord ist im Hauptrestaurant bzw. verschiedenen Restaurants bereits im Reisepreis inklusive. Jedoch gibt es auch 'Spezialitätenrestaurants' für die man einen Aufpreis zahlen muss. Es empfiehlt sich auch für diese vorzureservieren.

Bei manchen Reedereien gibt es feste Tischzeiten (vor allem für das Abendessen), die man schon bei Buchung auswählen muss. Auf manchen Schiffen gibt es auch feste Sitzordnungen/Tischpartner.

F

Flusskreuzfahrt

Laut Statistik ( DRV 2010) gibt es doppelt so viele Flusskreuzfahrtschiffe wie Hochseeschiffe. Da Flussschiffe wesentlich kleiner sind als Hochseeschiffe, bieten Sie weniger attraktive Bordeinrichtungen, legen statt dessen aber mehr wert auf umfangreiche Ausflugsprogramme. Auch die angebotenen Routen sind sehr abwechslungsreich, egal ob Reisen in Deutschland (z.B. Donau, Rhein, Elbe, Mosel, Main, Neckar, Saar, Oder, Havel), in Europa (z.B. Rhône, Saône, Seine, Douro, Po, Wolga, Newa, Dnepr) oder Weltweit (z.B. Nil, Mississippi, Amazonas, Ganges, Jangtse, Mekong)

G

Getränke an Bord

Welche Getränke im Reisepreis inklusive sind und welche extra bezahlt werden müssen, ist von Reederei zu Reederei unterschiedlich geregelt. Schon bei Buchung sollten Sie sich über die jeweilige Regelung informieren.

Bei einigen Anbietern muss jedes Getränk extra bezahlt werden, bei anderen sind Softdrinks, Bier und Tischwein zu den Mahlzeiten inklusive.

Inzwischen gibt es auch schon Schiffe (z.B. TUI Mein Schiff 1 + 2) die alles inklusive anbieten, wo (fast) alle Getränke an Bord kostenfrei sind. Auch besteht bei manchen Anbietern die Möglichkeit vorab Getränkepakete zu buchen.

H

Hotelmanager

Er ist der ranghöchste Offizier für den Hotelbereich des Schiffes, ihm unterstehen in der Regel die Restaurants, Bars, die Rezeption und die Passagierkabinen.

Heiraten an Bord

Nur Kapitäne von unter maltesischer Flagge fahrenden Schiffen dürfen tatsächlich, dank dem maltesischen Recht, rechtsgültige Trauungen durchführen, wenn das Schiff sich in internationalen Gewässern befindet.

Da Malta zur EU gehört ist die Anerkennung einer Trauung an Bord eines maltesischen Schiffes relativ einfach. Ähnliches gilt für Schiffe die unter der Flagge Bermudas fahren. Allerdings dauert die Zustellung der offiziellen Heiratsdokumente in der Regel sechs bis acht Wochen. So lang gilt man in Deutschland noch als unverheiratet.

Eine weitere Möglichkeit ist das heiraten während das Schiff im Hafen liegt. Hierbei müssen aber auch die Deutschen Gesetzte, sowie die Gesetze des jeweiligen Landes berücksichtigt werden. Eine genaue Planung im voraus ist deshalb unerlässlich.

I

Innenkabine

Sie sind die günstigsten Kabinen an Bord. Dank moderner Einrichtung und freundlichem Licht ist aber auch die Fahrt in der Innenkabine durchaus zu empfehlen wenn man sparen möchte.

 

Indischer Ozean

Das exotischste Fahrtrevier erstreckt sich vom Kap der Guten Hoffnung über den aufstrebenden Arabischen Golf mit den Vereinigten Arabischen Emiraten (allen voran Dubai) nach Indien bis hin zu Indonesien.

J

Jungfernfahrt

Ein besonderes Highlight ist die Jungfernfahrt eines Schiffes. Zu diesen Premierenfahren legen die Reedereien meist ein besonderes Programm auf z.B. mit besonderen Gaststars an Bord oder neuen Routen. Auch der Akt der Schiffstaufe wird immer größer zelebriert, oft begleitet von berühmten Taufpaten und Feuerwerk. Einige Reedereien (z.B. AIDA) bieten auch so genannte Fan-Reisen an, bei denen man schon vor der offiziellen Schiffstaufe mit den neuen Schiffen fahren kann.

Jubilare

Für (runde) Geburtstage, Goldene- oder Silberne Hochzeiten bzw. Flitterwochen werden bei einigen Veranstaltern (u.a. Phoenix und MSC) besondere Rabatte und Angebote auf bestimmten Routen gewährt.

K

Kapitän

Er ist der ranghöchste Offizier an Bord und verantwortlich für das gesamte Schiff.

Knoten

Man misst die Geschwindigkeit von Hochseeschiffen in Knoten. Ein Knoten entspricht einer nautischen Meile pro Stunde also 1,852 km/h. Moderne Kreuzfahrtschiffe reisen durchschnittlich mit 16-22 Knoten.

Kreuzfahrtdirektor

Er ist der ranghöchste Offizier im Bereich Reiseleitung und Entertainment und agiert oft als Moderator beim Showprogramm.

 

Karibik

Besonders während unserer Wintermonate erfreuen sich Karibikreuzfahrten großer Beliebtheit und viele Schiffe 'überwintern' in diesem Gebiet.

L

Lotse

Lotsen sind ortskundige, nautische Berater. Sie werden in vielen Häfen, Kanälen und bei schwierigen Passagen kurzzeitig an Bord genommen um bei der Navigation des Schiffes behilflich zu sein.

 

Landausflüge

Sie können vor der Reise oder an Bord gebucht werden. Je nach Länge und Programm sollte man pro Ausflug mit 30-150,- Euro pro Person rechnen.

M

Musterstation

Die Musterstation ist der Sammelpunkt für den Notfall. Schon während der Seenotübung müssen Sie sich hier einfinden.

N

Nordland

Die über Sommer angeboten Kreuzfahrten Richtung Norwegen und Großbritannien erfreuen sich besonders wegen ihrer bequemen Anreise (Abfahrten ab deutschen Häfen) und ihrer einzigartigen Naturschönheit sehr großer Beliebtheit.

Besonders hervorzuheben sind hier die Postschiffe der Hurtigruten. Sie bieten zwar nur einfachen Komfort und kein besonderes Unterhaltungsprogramm an Bord, dafür kommt man mit den kleinen Schiffen aber viel tiefer in die Norwegischen Fjorde als mit den großen Kreuzfahrtschiffen. 

 

Nordamerika

Ein Klassiker ist die Transatlantikkreuzfahrt von Europa nach Nordamerika. Aber auch sonst lohnt sich eine Kreuzfahrt die oft an der Ostküste der USA und Kanada entlangführt.

 

Nebenkosten

Man sollte sich schon vor der Buchung über anfallende Nebenkosten informieren. Allgemein fallen bei einer Kreuzfahrt kaum andere Nebenkosten an als bei einem Urlaub an Land.

Diese sind in der Regel Trinkgelder (bei einigen Reedereien sind Trinkgelder im Reisepreis bereits inklusive z.B. AIDA und TUI Cruises, bei anderen Anbietern wird automatisch ein fester Betrag für Trinkgelder Ihrem Bordkonto belastet z.B. MSC und Costa, bei Flusskreuzfahrten erhält man oft einen Umschlag in den man einen angemessenen Betrag stecken kann – Sinn dieser drei Varianten ist es die Trinkgelder gerecht unter der gesamten 'sichtbaren & unsichtbaren' Crew aufteilen zu können), kosten für Getränke die nicht im Reisepreis enthalten sind, Kosten für Wellnessbehandlungen, Aufpreis für essen in Spezialitätenrestaurant und Landausflügen.

P

Pazifischer Ozean

Hierzu zählen sowohl die traumhafte Südsee mit Zielen wie Tahiti, Bora Bora und den Osterinseln, als auch Hawaii, die Küste Westküste Nordamerikas mit Alaska (besonders einmalig ist die Fahrt durch die „Inside Passage“), Neuseeland und Australien, sowie die Ostküste Asiens mit Japan und China.

Die beste Reisezeit hier ist Mai bis Oktober.

 

Parken

Bei der Anreise mit dem PKW werden von fast allen Reedereien Parkplätze vor Ort für die Dauer der Reise angeboten. Alternativ gibt es bei einigen deutschen Abfahrtshäfen auch private Parkplatzanbieter. Gern helfen wir Ihnen bei der Suche nach Ihrem Parkplatz!

S

Schiffskategorien

Allgemein unterscheidet man bei Kreuzfahrtschiffen unter folgenden Typen:

Mittelklasse: Klassische Schiffe die kleiner und älter sind, mit familiäre Atmosphäre und einfachem Unterhaltungsprogramm. Sie sind vor allem bei älteren Gästen sehr beliebt und haben eine hohe Anzahl an Stammkunden. Hierzu zählen u.a. die Schiffe von Phoenix, Transocean, Plantours & Partner, FTI Cruises, Passat Kreuzfahrten,m Ambiente Kreuzfahrten.

Komfortklasse: Hierzu zählen moderne Schiffe mit 1.800 bis 6.000 Passagieren. Sie bieten ein breites Angebot an Freizeitmöglichkeiten, sowie große Pool-, Fitness- und Wellnesslandschaften.

Auch eine umfangreiche Kinderbetreuung und ein hochwertiges Abendprogramm gehören zu ihrem Markenzeichen. Hierzu zählen u.a. die Schiffe von MSC, Costa, TUI Cruises, AIDA, Carnival Cruise Lines, Royal Caribbean International und Norwegian Cruise Line.

Premiumklasse: Sie sind in der Regel kleiner als die Schiffe der Komfortklasse und bedienen den gehobenen Anspruch. Dabei bieten sie aber ein ähnlich umfangreiches Freizeitangebot wie in der Komfortklasse, teilweise auch mit Kinderbetreuung. Insgesamt herrscht ein hoher Standard im Service auf den Schiffen, die Atmosphäre ist leger-elegant. Hierzu zählen u.a. die Schiffe von Celebrity Cruises, Holland America line, Princess Cruises, Disney Cruise Line.

Premium Plus: Hier ordnet man die Schiffe ein die über dem Niveau der Premiumklasse aber noch unter den Schiffen der Luxusklasse liegen. Hierzu zählen u.a. die Schiffe von Azamara Club Cruises, Oceania Cruises, Hapag-Lloyd Kreuzfahrten (Columbus 2, Bremen, Hanseatic).

Luxusklasse: Diese Schiffe der Spitzenklasse mit unter 1.000 Passagieren zeichnet vorallem auch das sehr gute Verhältnis der Anzahl von Passagieren und Crewmitgliedern von 2:1 bzw. 1:1 aus.

Hierzu zählen u.a. die Schiffe von Silversea Cruises, Crystal Cruises, Hapag-Lloyd Kreuzfahrten (Europa, Europa 2), Regent Seven Seas Cruises, Seabourn, Cunard Line, Deilmann.

Spezialschiffe und Yachten: Hierzu zählen z.N. Yacht-artige Kreuzfahrtschiffe mit 100-250 Passagieren (Seadream Yacht Club, Compagnie du Ponant), Kreuzfahrt-Segelschiffe (Windstar Cruises, Star Clippers, Sea Cloud Cruises), Expeditionsschiffe (Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, Hurtigruten).

 

Südamerika

Egal ob eine Reise auf dem Amazonas, um Kap Horn oder entlang der Küste mit Rio, Buenos Aires und den Fjorden Südchiles, Südamerika ist immer eine Reise wert!

 

Steuerbord

Nennt man die rechte Seite eines Schiffes, Backbord die linke.

T

Tiere

Tiere sind an Bord grundsätzlich nicht gestattet. Eine Ausnahme können z.B. Blindenhunde darstellen. Inzwischen werden aber auch schon spezielle „Flusskreuzfahrten mit Hund“ angeboten. Fragen Sie uns!

V

Versicherung

Zu empfehlen ist der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung. Jedes größere Kreuzfahrtschiff hat zwar einen Arzt und eine gut ausgestattete Krankenstation an Bord, jedoch fallen sehr hohe Gebühren an wenn man sich dort untersuchen/behandeln lassen muss und diese bekommt man in der Regel nicht erstattet.

Auch der Krankenrücktransport sollte in der Versicherung enthalten sein. Des weiteren empfiehlt sich der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung gegebenenfalls inklusive Reiseabbruchversicherungen.

W

Wellness

Der Wellnessbereich der Schiffe wird in der Regel von externen Partnern betrieben, daher sind die Behandlungen dort extra zu bezahlen.